Freitag, 4. Januar 2013

MODEL TERRAIN TUTORIAL: How to make a rock scenery for your background


I am currently building a rock scenery for my tabletop projects. It should be used as a background for pictures and I want to make it fit for several different scenarios. To make this become reality I want to build it modular so it could be used for science fiction, fantasy and all other uses. The main mountain massif consist of 4 single modules. To get the feeling for the different settings I will design some typical structures which could be plugged in and could be replaced with other parts. Those structures could be landing platforms or mine entries or bunkers just to pick out some possible variants.

I am just about creating the main setup which means to find out where are the spots for miniatures. Where can I construct some plateaus or caves. Till now I do not use any glue cause of making experiments with the different elements of the structure itself. Everything is removable. I will take all the time till it is really fitting to my thoughts! And perhaps yours if you write an constructive comment beyond this post.

There are many questions to solve:

1. In what kind of scenario will this rocky terrain work fit in? 

I will try to make a more or less universal rock scenery that will be usable for the most landscapes and climate zones. To do this I want to give the rock a multicolored surface in several brown and grey tones.

2. How do I sculpt the rock structure itself? 

I am not sure if I should work with styrodur and give it a certain comic like look or to work with bark and filler. Bark seems to be a very popular method nowadays. There are plus and minus points for both methods.

GERMAN: Ich habe mich dazu entschlossen eine Felswand als Hintergrund zu bauen. Das Gelände soll modular aufgebaut sein. Die vier Teile passen zueinander und sollen in möglichst vielen verschiedenen Themenbereichen einsetzbar sein, also von der Realität über Fantasy bis hin zu Sciencefiction. Um dieses zu ermöglichen, sollen auswechselbare Elemente entwickelt werden, wie zum Beispiel Landeplatformen, Bunker, Aussichtstürme oder der Eingang zu einem Bergwerk.

Die Grundstruktur des Models habe ich aus Styrodur geschichtet und bisher noch nicht verklebt. Ich möchte zuerst die genaue Form der Landschaft entwickeln. Also wo sollen Überhänge und Plateaus sein und wo Schluchten und Höhlen? Ich möchte ein möglichst gut bespielbares Bergmassiv bauen, auf dem notfalls auch eine ganze Armee genug Platz findet, um sich dem Gegner zu stellen.

Wie genau die Oberfläche gestaltet werden soll, ist auch noch nicht entschieden. Ob Rinde oder geschnitztes Styrodur? Außerdem möchte ich versuchen Felsen zu erschaffen, die auch in möglichst vielen Landschaften und Klimazonen passend wirken können. Es soll also universell einsetzbar sein. Ich bin gespannt, wo hier die Grenzen der Vielseitigkeit sind und freue mich wirklich über jeglichen Input! Kommentiert und kritisiert was das Zeug hält! :-)

Best & beste Grüße!
TT-Lenny

Kommentare:

  1. Hui, da stolpert man zufällig über einen Artikel hier :)

    ich plane derzeit etwas ähnliches nur das ich es bei mir nur für die Vitrine benutzen werde. Bin gespannt was bei dir da draus wird!

    Ich denke aber das es mit der Vielseitigkeit schwierig wird... eine Idee Wäre die Grundplatte austauschbar zu gestalten und dann eine für Wüste/Schnee etc zu erstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem hab ich auch noch nicht ganz gelöst! Vegetation lässt sich aber zB mit Magneten oder kleinen Basses integrieren. Den Fels hab ich in relativ vielen verschiedenen Farbtönen gestaltet, um relativ universell zu sein! Ma gucken - hier gitbs schon ein paar aktuellere Fotos: https://picasaweb.google.com/113789418897548178538/WargamingTerrainBackgroundRockSceneryOrMountainMassif

      Grüße
      TTL

      Löschen